Damit sich eine vermögensverwaltende GmbH für dich lohnt sollte natürlich auch der Aufwand für die Steuererklärung deiner Spardosen-GmbH für dich so gering wie möglich sein. Im den folgenden Abschnitten berichte ich dir von meinen eigenen Erfahrungen.

Keine Umsatzsteuerpflicht für deine Spardosen-GmbH

Du hast deine Spardosen-GmbH steuerlich erfassen lassen (Schritt G6). Das heißt du hast eine Steuernummer vom Finanzamt erhalten. Mein Finanzamt hat mir mit Verweis auf Abschn. 2.3 Abs. 2 Satz 1  UStAE erklärt, dass das bloße Erwerben, Halten und Veräußern von gesellschaftsrechtlichen Beteiligungen  keine unternehmerische Tätigkeit im Sinne des Umsatzsteuergesetzes ist. (vgl. EuGH-Urteile vom 14.11.2000, C-142/99 Floridienne und Berginvest, vom 27.09.2001 C-16/00, Cibo Participations, und vom 29.4.2004. C-77/01, EDM ). Das heißt ich kann keine Umsatzsteuer-ID beantragen, muss aber im Umkehrschluss auch keine Umsatzsteuervoranmeldung und keine Umsatzsteuererklärung abgeben. Diese Regelung sorgt schon mal für deutlich weniger Steuerbürokratie.

Keine Lohnsteuer für dein GGF Gehalt deiner Spardosen-GmbH

Als Gesellschafter-Geschäftsführer (GGF) beziehst du ein Gehalt von deiner Spardosen-GmbH. Aus steuerlichen Gründen solltest du dieses Gehalt möglichst niedrig ansetzen. Meine Spardosen-GmbH zahlt mir beispielsweise ein monatliches Gehalt von 5 Euro. Bei diesem Betrag muss meine Spardosen-GmbH keine Lohnsteuer an den Fiskus abführen. Da du als GGF nicht als abhängig beschäftigt gilst, sondern als Selbstständiger muss deine Spardosen-GmbH auch keine Sozialversicherungsbeiträge für dich abführen. Die Buchung und steuerliche Behandlung deines GGF Gehalts ist also sehr einfach. Deine Spardosen-GmbH zahlt dir ein Gehalt von 5 Euro pro Monat aus. Du musst dieses in deiner Einkommenssteuererklärung als Einnahme aus Selbstständiger Tätigkeit versteuern. Deine Spardosen-GmbH kann dein GGF Gehalt als Betriebsausgabe absetzen.

Ich arbeite gerade intensiv an dem Content zum Thema Minimale Steuererklärung für deine Spardosen-GmbH. Ich werde darin die Themen Körperschaftssteuer, Umsatzsteuer und und Gewerbesteuer behandeln. Trag dich in meinen Newsletter ein und lass dich informieren wenn diese Seite fertig ist.

[mc4wp_form id=“4090″]

Mit Rückenwind teilen