Um Zahlungen entgegenzunehmen und Rechnungen bezahlen zu können braucht deine vermögensverwaltende GmbH ein Geschäftskonto. Und das beginnt bereits in der Gründungsphase. Ein Beispiel für die allererste Zahlung die du mit deinem Geschäftskonto entgegennehmen musst ist die Einzahlung des Stammkapitals für deine Spardosen GmbH. Beispiele für Dinge, die du über das Geschäftskonto bezahlen solltest sind die Gebühr für den LEI oder die Handelsregistereintragung. Es gibt einige Anbieter von Geschäftskonten. Die folgenden Kriterien sind aus meiner Sicht wichtig für die Auswahl des passenden Geschäftskontos.

Niedrige Kontoführungsgebühren

Für dein Geschäftskonto brauchst du keinen netten Bankangestellten und auch keine Beratung. Es reicht dir deswegen ein reines Online-Konto. Im Idealfall sollten keine fixen Kontoführungsgebühren anfallen. Außerdem sollten keine Kosten für normale Inlandsüberweisungen anfallen.

Firmenkreditkarte

Wenn du Online-Käufe im Rahmen deiner Spardosen GmbH erledigst, dann ist eine Firmenkreditkarte sehr nützlich. Du kannst sie aber auch dazu nutzen um Fahrkarten für Firmenreisen zu bezahlen oder das Hotelzimmer für den Besuch einer Hauptversammlung.

Eröffnung in Gründung

Wenn du gerade in der Gründungsphase deiner Spardosen GmbH bist, dann benötigst du einen Nachweis über die Einzahlung des Stammkapitals. Dieser Nachweis ist die Voraussetzung für eine Handelsregistereintragung. Für die Eröffnung eines Geschäftskontos benötigst du aber einen gültigen Hanldesregisterauszug. Da beisst sich die Katze eigentlich in den Schwanz. Zum Glück gibt es Anbieter, die dein Konto schon mal für die Einzahlung des Stammkapitals freischalten. Voll nutzbar ist das Konto dann wenn Gründung und Legitimation abgeschlossen sind.

Bargeldabhebungen

Manchmal kann es auf einer Geschäftsreise passieren, dass es nicht möglich ist etwas mit Kreditkarte zu bezahlen. Dann kann es praktisch sein wenn du kostenlos Bargeld abheben kannst. Mir persönlich ist dass noch nicht passiert und ich versuche Bargeldzahlungen zu vermeiden.

Einlagensicherung

Alle in Deutschland ansässigen Banken nehmen am Einlagensischerungsfonds teil. Dieser soll für den Fall einspringen, dass eine Bank insolvent wird. Im Notfall soll die Einlagensicherung garantieren, dass du zumindestet 1o0.000 Euro deines Guthabens zurück bekommst. Wie zuverlässig die Einlagensicherung im Ernstfall funktionieren würde ist umstritten. Außerdem solltest du auf deinem Geschäftskonto ohnehin keine größeren Summen herumliegen haben. Trotzdem kann die Einlagensicherung einem ein gutes Gefühl geben.

Anbindung an Buchhaltungs-Software

Einige Anbieter bieten Anbindungen der Konten eine Buchhaltungs-Software an. Wenn du die entsprechende Software nutzt, dann kann dies eine Arbeitserleichterung sein. Ich selbst nutze keine Anbindung, da die Umsätze auf meinem Geschäftskonto sehr überschaubar sind.

Geschäftskontenvergleich

Holvi StarterPenta BasicFyrst BaseFidor Smart Business
Kosten für Kontoführung pro Monat0 Euro0 Euro0 Euro5 Euro
Kostenlose Überweisungen pro Monat5005050unbegrenzt
Kosten für Firmenkreditkarte pro Monat0 Euro0 EuroNur kostenlose EC Karte3 Euro
Eröffnung in GründungJaJakeine Angabenkeine Angaben
Gebühr für Bargeldabhebung2,5%2 Euro1,90 Euro3 Euro
EinlagensicherungNeinJaJaJa
AppJaJaJaJa
Anbindung an Buchhaltungs-Softwarelexoffice
kostenlos
Gegen AufpreisGegen AufpreisNein

Fazit Geschäftskonto

Ich selbst habe das Geschäftskonto für meine vermögensverwaltende GmbH bei Holvi eröffnet. Zum damaligen Zeitpunkt war es der einzige Anbieter, der den Service „Eröffnung in Gründung“ angeboten hat. Außerdem haben mich die kostenlose Kreditkarte und die kostenlosen Überweisungen überzeugt. Nach über einem Jahr bei Holvi bin ich noch immer sehr zufrieden. Dass die Finnen nicht Mitglied im Einlagensicherungsfonds sind hat mich bisher nicht gestört.

Mittlwerweile gibt es aber einen brauchbaren Konkurrenten. Das Geschäftskonto der deutschen Penta ist eine ernstzunehmende Alternative. Hier sind nur 50 Transaktionen pro Monat kostenlos. Allerdings muss ich sagen, dass ich bisher noch keinen Monat mit mehr als 50 Transaktionen auf meinem Geschäftskonto hatte. Die meisten Transaktionen spielen sich schließlich im Depot ab.

Fyrst ist für mich keine Alternative, da sie bisher keine kostenlose Firmenkreditkarte anbieten. Beim Fidor Smart Business stören mich die Grundgebühren für Kontoführung und Kreditkarte.

8
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
6 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
Berndzer0FlorianEduardTim Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Tim
Gast
Tim

Hallo Eduard, vielen Dank für deine sehr hilfreichen Artikel auf dieser Seite. Ich habe gestern bei Holvi einen Antrag auf Kontoeröffnung für meine vermögensverwaltende GmbH gestellt und heute die Nachricht bekommen, dass mir kein Konto angeboten werden kann mit der folgenden Begründung: „Wir haben festgestellt, dass deine Geschäftsaktivitäten nicht mit unseren Nutzungsrichtlinien, Artikel 6, vereinbar sind. Wir stellen dein Geschäft damit in keinster Weise in Frage. Mit unserer derzeitigen Infrastruktur ist es uns einfach nur nicht möglich, ein Unternehmen dieser Art aufzunehmen. Wir arbeiten bereits daran, unsere Services für weitere Arten von Unternehmen zu öffnen.“ Ein Blick in die Nutzungsrichtlinie… Weiterlesen »

Florian
Gast
Florian

Interactive Brokers bietet eine kostenlose Kreditkarte an, vielleicht kann diese
also anstelle einer Kreditkarte einer Bank verwendet werden. Eventuell wird
z.B. Fyrst damit als Bankkonto auch wieder attraktiver/günstiger.