Wahrscheinlich sind dir die Vorteile einer vermögensverwaltenden UG / GmbH bei Investitionen in Aktien und ETF schon bekannt. Ähnliche Vorteile, die du bei der Veräußerung von Aktien oder ETF innerhalb deiner Spardosen GmbH hast, kannst du allerdings auch bei der Veräußerung von Anteilen an nicht öffentlich gehandelten Unternehmensbeteiligungen (sogenannten Venture Capital Investments) geniessen.

Was sind Venture Capital Investments ?

Vor einigen Jahren war es für Privatanleger und kleine vermögensverwaltende Kapitalgesellschaften nahezu unmöglich sogenannte Wagniskapital – Investitionen (Venture Capital Investments) zu machen. Diese Möglichkeit gab es nur für extrem vermögende Privatpersonen, institutionelle Investoren oder geschlossene Spezialfonds. Die notwendigen Mindestinvestitionssummen waren für Investoren, die nicht zu diesen Anlegergruppen gehören, meistens nicht darstellbar.

Mittlerweile sind Plattformen entstanden, die genau diese Hürden ausräumen. Durch die Digitalisierung vieler Prozesse ist es den Anbietern möglich die Mindestinvestitionssummen zu senken und trotzdem profitabel zu sein. Die Beteiligung läuft typischerweise in den folgenden Schritten ab:

  • Die entsprechenden Plattformen erhalten Finanzierungsanfragen von jungen, innovativen Unternehmen (Start-ups).
  • Nach einem entsprechenden Prüfungsprozess bieten die Venture Capital Anbieter dann im Rahmen von Finanzierungsrunden interessierten Investoren Anteile an den Start-Ups an.
  • Ist die Finanzierungsrunde erfolgreich, dann erhalten die Investoren Anteile an dem Unternehmen. Der Erfolg einer Finanzierungsrunde wird typischerweise am Erreichen eines vorher definierten Finanzierungsziels in Euro gemessen.
  • Die erworbenen Anteile werden in das Wertpapierdepot des Wagniskapitalgebers eingebucht.

Das bedeutet: Im Unterschied zu typischen P2P-Krediten bist du nicht nur Kreditgeber sondern beteiligst dich tatsächlich am Eigenkapital des Unternehmens. Du erhältst damit die Rechtsposition eines Gesellschafters.

Wie kannst du von Investitionen in Wagniskapital profitieren ?

Als Wagniskapitalgeber kannst du zum einen Gewinne erzielen, wenn das Unternehmen Gewinne an seine Gesellschafter ausschüttet. Das ist vergleichbar mit einer Dividende. Was allerdings für den Wagniskapitalgeber deutlich interessanter ist, ist der Exit. Dieser findet beispielsweise statt, wenn das Start-Up an einen Konzern verkauft wird. Dies wird auch Trade Sale genannt. Eine andere Form des Exits ist der Börsengang des Unternehmens auch IPO genannt. In beiden Fällen können die Anteile mit entsprechendem Gewinn verkauft werden.

Ein gutes Zeichen ist es oft, wenn sich prominente Wagniskapital-Geber wie Staatliche Förderprogramme, Family Offices oder geschlossene Fonds an einer Finanzierungsrunde beteiligen. In diesen Fällen wird das Geschäftsmodell nicht nur von der entsprechenden Plattform und ihren „kleinen“ Investoren durchleuchtet, sondern auch von den großen Co-Investoren.

Was sind die Nachteile von Venture Capital Investments ?

Das größte Risiko einer Investition in Start-Ups ist, dass die Geschäftsidee sich in vielen Fällen zum Zeitpunkt der Investition noch nicht dauerhaft bewiesen hat. Zündet die Geschäftsidee nicht wie erhofft oder wird die Nische durch einen schnelleren / besseren / größeren Wettbewerber besetzt, dann führt das in der Regel zum Totalverlust deines eingesetzten Kapitals.

Ein weiterer Nachteil von Venture Capital Investments ist, dass die gekauften Unternehmensanteile nicht an der Börse gehandelt werden. Du siehst also keine tägliche Wertentwicklung. Ebenso existiert kein liquider Markt auf dem du die Anteile schnell und unkompliziert verkaufen könntest. Die einzige Verkaufsmöglichkeit ist die Übertragung an andere Gesellschafter. Dies ist aber nicht über die Plattformen direkt möglich und mit entsprechendem Aufwand und Kosten verbunden.

Als Haltedauer eines Venture Capital Investments solltest du außerdem 3-7 Jahre einplanen. Solche Investitionen eignen sich also nicht für den „schnellen Zock“. Aufgrund des vergleichsweise großen Risikos eines Totalverlusts sind solche Investitionen typischerweise nur eine kleine Beimischung in einem großen, breit diversifizierten Portfolio.

Rückenwind durch staatliche Förderung

Deine Hauptmotivation für Venture Capital Investments sollte ein lohnendes Chance / Risiko Verhältnis sein. Wenn dies aus deiner Sicht passt und diese Form des Investments in deine Portfolio-Strategie und deinen Anlagehorizont passt, dann kannst du auch noch eine staatliche Förderung mitnehmen.

Ab einer Investition von 10.000 Euro in ein durch die BAFA-INVEST gefördertes Unternehmen erhältst du einen staatlichen Erwerbszuschuß von 20%. Diesen musst du nicht zurückzahlen. Den Zuschuss erhältst du ausgezahlt, sobald du nachweisen kannst, dass die Anteile auf dich übertragen wurden. Bedingung dafür, dass du den Erwerbszuschuß behalten kannst ist es, dass du die Anteile für 3 Jahre hältst.

Das Limit von 10.000 Euro wurde vermutlich in das Gesetz geschrieben, um „unerfahrene Kleinanleger“ vor dem staatlichen Zuschuss zu schützen. Wie so oft beim Vermögensaufbau gilt der Matthäus-Effekt: Wer hat, dem wird gegeben. Verkaufst du deine Anteile im Rahmen eines Exits, kannst du nochmals von der niedrigen Besteuerung von Anteilen an Kapitalgesellschaften profitieren.

Das erste Venture Capital Investment meiner Spardosen GmbH

Mein erstes Wagniskapital habe ich vor kurzem auf der Plattform Companisto investiert. Mein Ziel ist es im Rahmen meiner Spardosen GmbH mittelfristig ein Portfolio von 7 – 10 Positionen in vielversprechenden Start-ups aufzubauen. Wenn du dich zu diesem Thema mit mir vernetzen möchtest dann kannst du dies entweder hier über den Mit Rückenwind Inner Circle tun oder über den Companisto Angel Club.

0 0 vote
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
älteste
neueste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
View all comments
Paul
Paul
3 Monate zuvor

PE für die GmbH klingt spannend. Ich persönlich finde moonfare interessant, hast du da auch schon Erfahrungen?

2
0
Ich bin sehr an deinem Feedback interessiert. Hinterlasse mir einen Kommentar.x
()
x