Egal welche Software du für die Buchhaltung deiner vermögensverwaltenden GmbH einsetzt, muss diese die wichtigsten Buchungssätze für die Spardosen GmbH unterstützen. Diese Buchungssätze habe ich in den folgenden Abschnitten inklusive der Kontonummern für den SKR04 für dich zusammengefasst.

Buchungssatz für den Kauf von Aktien für das Anlagevermögen

Diesen Buchungssatz wendest du immer dann an, wenn deine Spardosen GmbH Aktien kauft.

Sollkonto (SKR04)Betrag
Wertpapiere des Anlagevermögens (900)Anschaffungskosten = Kurswert + Gebühren
Habenkonto (SKR04)Betrag
Wertpapierverrrechnungskonto (1710)Anschaffungskosten = Kurswert + Gebühren

Buchungssatz für den Verkauf von Aktien mit Gewinn

Diesen Buchungssatz wendest du immer dann an, wenn deine vermögensverwaltende GmbH Aktien mit Gewinn verkauft und damit einen Veräußerungsgewinn erzielt hat.

Sollkonto (SKR04)Betrag
Wertpapierverrrechnungskonto (1710)Nettoerlös = Kurswert – Gebühren
Habenkonto (SKR04)Betrag
Wertpapiere des Anlagevermögens (900)Anschaffungskosten
Erträge aus dem Abgang von Anlagevermögen (4900)Gewinn = Nettoerlös – Anschaffungskosten

Buchungssatz für den Verkauf von Aktien mit Verlust

Sollkonto (SKR04)Betrag
Wertpapierverrrechnungskonto (1710)Nettoerlös = Kurswert – Gebühren
Habenkonto (SKR04)Betrag
Wertpapiere des Anlagevermögens (900)Anschaffungskosten
Verluste aus dem Veräußerung von Anteilen an Kapitalgesellschaften (6903)Verlust = Anschaffungskosten – Nettoerlös

Buchungssatz für Einnahmen aus Dividenden

Sollkonto (SKR04)Betrag
Wertpapierverrrechnungskonto (1710)Dividendenzahlung – Steuern
Habenkonto (SKR04)Betrag
Zins- und Dividendenerträge (7020)Dividendenzahlung – Steuern

Buchungssatz für geringwertige Wirtschaftsgüter

Es wird immer wieder vorkommen, daß deine vermögensverwaltende Kapitalgesellschaft geringwertige Wirtschaftsgüter anschaffen muss. Ein Beispiel für ein solches geringwertiges Wirtschaftsgut ist beispielsweise die Software, mit der du die Buchhaltung für deine Spardosen GmbH erledigst.

Bei der Anschaffung eines geringwertigen Wirtschaftsguts erhöht sich das Konto „Geringwertige Wirtschaftsgüter“ um den Bruttokaufpreis. Gleichzeit verringert sich dein Geschäftskonto um den gleichen Betrag.

Sollkonto (SKR04)Betrag
Geringwertige Wirtschaftsgüter (670)Bruttokaufpreis
Habenkonto (SKR04)Betrag
Geschäftskonto (1700)Bruttokaufpreis

Geringwertige Wirtschaftsgüter haben den steuerlichen Vorteil, daß du sie nicht über mehrere Jahre abschreiben musst. Stattdessen kannst du Sie im Jahr der Anschaffung abschreiben. Bei der Buchung der Abschreibung erhöht sich das Konto „Sofortabschreibung geringwertige Wirtschaftsgüter“ um den Bruttokaufpreis während sich das Konto „Geringwertige Wirtschaftsgüter“ um den gleichen Betrag verringert,

Sollkonto (SKR04)Betrag
Sofortabschreibung geringwertige Wirtschaftsgüter (6260)Bruttokaufpreis
Habenkonto (SKR04)Betrag
Geringwertige Wirtschaftsgüter (670)Bruttokaufpreis

Buchungssatz für das Geschäftsführergehalt

Am Ende jedes Monats überweist dir deine Spardosen GmbH dein Geschäftsführergehalt . Dadurch erhöht sich das Konto „Geschäftsführergehälter der GmbH Gesellschafter“ um die Höhe deines Nettogehalts. Gleichzeitig verringert sich die Höhe deines Geschäftskonto um den gleichen Betrag.

Sollkonto (SKR04)Betrag
Geschäftsführergehälter der GmbH Gesellschafter (6024)Nettogehalt Geschäftsführer
Habenkonto (SKR04)Betrag
Geschäftskonto (1700)Nettogehalt Geschäftsführer

Zusammenfassung

In diesem Artikel habe ich dir die wichtigsten Buchungssätze für die Spardosen GmbH vorgestellt. Mit einer anwenderfreundlichen Software kannst du also die wenigen Buchungen deiner vermögensverwaltenden Kapitalgesellschaft in den Anlaufjahren selbst erledigen. Wenn du dann diesen Job irgendwann auslagern möchtest weist du ziemlich genau welche Aufwände dein Buchhalter für dich abrechnen kann.

Zusammen mit den Kosten für die Steuererklärung bildet die Buchhaltung eine Möglichkeit die laufenden Kosten deiner Spardosen GmbH möglichst gering zu halten.

Beteilige dich an der Unterhaltung

5 Kommentare

    1. Hallo Oliver, vielen Dank für deine Frage. Nach meinen Informationen giltst du als Geschäftsführender Gesellschafter (GGF) deiner Spardosen-GmbH nicht als Angestellter, sondern als Selbstständiger. Daher musst du keine Sozialabgaben abführen. Wenn du dein GGF-Gehalt sehr niedrig ansetzt (was ich gerade in der Anlaufzeit empfehle), dann fällt auch keine Lohnsteuer an.
      Betreibst du schon eine Spardosen-GmbH mit eigener Buchführung?

    1. Hallo Johannes,
      ich nutze Aktien-Optionen aktuell weder in meinem Privat-Depot noch im Depot meiner Spardosen-GmbH. Daher kann ich dir hier stand Heute keine belastbare Antwort geben. Die Strategie, die ich aktuell in meinem GmbH Depot verfolge ist eher klassisches Buy-And-Hold von Wachstumsaktien. Diese kaufe ich ganz langweilig über Sparpläne (Cost-Average). Ich nehme nur dann Teilverkäufe von Positionen vor, wenn sie aus Ihren langfristigen Trendkanälen ausgebrochen sind (relative Überbewertung) um einen Teil der Gewinne abzusichern. Andersherum baue ich überdurchschnittlich große Positionen auf, wenn eine relative Unterbewertung vorliegt.
      Die nächste Strategie, die ich in meiner GmbH umsetzen möchte ist ein etwas aktiveres Trading (kein Day-Trading!). Das umfasst neben Long- auch Short-Positionen vielleicht kann ich im Rahmen meiner Recherche deine Frage mit beantworten.
      Viele Grüße,
      Eduard

    2. Hallo Johannes, ich habe nochmal ein Update zu deiner Frage: Einnahmen (Prämien) aus Aktien-Optionen werden bei der Spardosen GmbH als Erträge aus Vermietung und Verpachtung gebucht. Du kannst das Geschäftsdepot bei deiner Bank vom Kapitalertragsteuerabzug freistellen lassen, wenn es sich bei den Erträgen des Depots um Betriebseinnahmen eines im Inland ansässigen Unternehmens handelt. Dieses Unternehmen ist ja deine Spardosen GmbH.

      Grüße,
      Eduard

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.